Home Nach oben Feedback Inhalt    

 Enkelkinder

Home
Nach oben
Rezensionen

Kinder werden heute nicht nur von Eltern, sondern auch von ihren Großeltern bis ins Erwachsenen-alter begleitet. Was bedeutet das für ihre soziale, emotionale und kognitive Entwicklung, wenn sie die Vielfalt der Beziehungen zwischen den Generationen leben dürfen? Wie kommen sie mit den Machtkämpfen zwischen den Großen zurecht? Was geschieht, wenn Großeltern Betreuungs-aufgaben übernehmen müssen? »Meine Enkel halten mich jung!« Großeltern heute sind meist noch sehr aktiv, und nicht selten übernehmen sie wichtige Erziehungsaufgaben, immer dann, wenn die Mütter berufstätig sind. Dabei sind die Jungen und die Älteren begeistert voneinander und verstehen sich gut. Beide profitieren voneinander. Gerade frischgebackene Großeltern erleben einen vitalisierenden Vorgang der Verjüngung. Neue Untersuchungen belegen den Reichtum des Lebens im Drei-Generationen-Verbund. Dabei wirken die Enkel als Brücke zwischen Eltern und Großeltern. Die Großeltern wiederum schützen die Kinder vor zu viel Nähe der Eltern. Aber häufig sind auch Konflikte vorprogrammiert, etwa dann, wenn die Großeltern in die Erziehung der Kinder hineinreden oder die beiden Großelternpaare um die Gunst ihrer Enkel buhlen. Die Autorin zeigt, wie solche Konflikte ausgetragen werden können, ohne dass die emotionale und soziale Entwicklung der Kinder Schaden nimmt. Das Buch gibt Anregungen, wie der Alltag, aber auch Krisenzeiten wie die Scheidung der Eltern durch die Großfamilie gemeistert werden können.

Oma und Opa
sind spitze!

 

Enkelkinder fordern uns heraus
Wie die Beziehungen zwischen Kindern, Eltern und Großeltern gelingen können

168 Seiten, broschiert
 € 12,50 (D) / sFr 23,-
Klett Verlag, Stuttgart 2004
ISBN 3-608-93756-0

 

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Webmaster: flor@online.de 
Stand: April 2015