Home Nach oben Feedback Inhalt    

 Rezensionen

Home
Nach oben

Gertrud Ennulat
Im Zeichen des Feuermonds - Neues Leben durch die Wechseljahre

Neugierde statt Angst vor den Wechseljahren

Genau so ist es! Eine Frau, die in die Jahre kommt, bin ich, verunsichert, verwirrt ob dessen, was da mit mir geschieht. Ich habe dieses Buch in einem Zug durchgelesen, unterbrochen nur durch die notwendigsten Alltagspflichten. „WECHSELJAHRE" - mit diesem Thema hatte ich mich ja schon beschäftigt, auch diverse Literatur gesichtet und gelesen. Aber diese Auflistung von unangenehmen Symptomen und wie man sie mit disziplinierter Diät, eiserner Gymnastik und „sicheren" Medikamenten lindern, vertuschen, aber nicht verhindern kann, hat mich eher geängstigt, als dass ich etwas als hilfreich empfunden hätte.
Der Titel des Buches „Im Zeichen des Feuermondes" hält, was es verspricht! Einerseits erhalte ich die sachlichen Informationen, aber kombiniert mit eigenen, sehr offen geschilderten Erlebnissen und eindrücklichen Fallbeispielen. Ich erkenne mich wieder - ich bin nicht allein mit dieser mir neuen, unbekannten Lebensphase. Und ich werde angesteckt vom Humor der Autorin. Ich lerne über mich zu lachen, wenn's mir heiß wird, lerne annehmen, was ist, lerne offen zu werden für das, was sein wird. Lachen und Neugierde statt Angst vor Falten und Claudia-Schiffer-Syndrom.
Erfrischend an diesem Buch ist auch, dass Gertrud Ennulat keine Rezepte bietet, sondern den Leserinnen Mut macht, die eigenen Wege zu entdecken und zu gehen. Deutlich unterstreicht sie die positiven Seiten dieser Jahre. Darüber hinaus lässt sie mich Geschmack finden an dem Gedanken, dass ja vielleicht doch in dieser Feuermondphase Wesensteile in mir, die bisher unvereinbar schienen, eine Synthese eingehen lernen: Feuer und Mond. Sehr empfehlenswert!

Gabi Filipowsky

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Webmaster: flor@online.de 
Stand: April 2015